Das  Buch mit Liebe geschrieben, das Cover mit Liebe gemalt.

Das Cover der „neuen“ Hummelliebe ist nach einem Aquarell von Ulrike Prinz-Noack entstanden. Ich freue mich, euch heute die Künstlerin vorzustellen. Ulrike Prinz-Noack malt bereits seit vielen Jahren Aquarelle. In der Malerei kann sie abschalten und auftanken. Doch sie malt nicht nur zu ihrem eigenen Vergnügen, sondern sie gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter und leitet Aquarellkurse.

Ob sie bereits einmal eine Vernissage veranstaltet hat, will ich wissen. Ulrike Prinz-Noack zögert kurz, bevor sie antwortet: „Nein, ich könnte mir nicht vorstellen, eins meiner Bilder zu verkaufen.“ Verblüfft höre ich weiter zu, wie sie erzählt: „Meine Bilder hängen bei mir zu Hause und sie werden je nach Jahreszeit ausgetauscht. Sie sind ein Teil meines Lebens. Ich könnte sie nicht verkaufen.“

Bleibt nur zu hoffen, dass die Wände im Haus der Malerin bald voll sind und sie nicht mehr weiß, wohin mit ihren Bildern und … ihre Meinung ändert.

Ich schaue auf das Cover der Hummelliebe und weiß, dass im Sommer in dem gemütlichen Haus der Künstlerin das Original-Aquarell hängt. Ein schöner Gedanke!